Rama Dama 2014 - Nachlese

von

Unser Vereinsheim erstrahlt in neuem Glanz

Rama Dama 2014

Mit Hammer, Bohrer, Malerzeug und Wischmopp haben wir unserem Vereinsheim den Kampf angesagt – und in jeder Hinsicht gewonnen. Am ersten Augustwochenende (02./03.08.14) fand das alljährliche Rama Dama in unserem Vereinsheim statt. An diesen beiden Tagen haben viele tatkräftige Helfer unsere Bärenhöhle wieder auf Hochglanz gebracht. Unter der fachlichen Bauleitung von Riko Wientjes und der gestalterischen Kreativität von seiner Frau Gabi hat das Vereinsheim eine Rundumerneuerung durchgemacht.

Einige Veränderungen werden Euch sofort in die Augen stechen, wenn Ihr das nächste Mal ins Training kommt, anderes ist nicht sofort sichtbar. Doch deshalb war es nicht minder schweißtreibend diese Arbeiten durchzuführen. Damit Ihr Euch ein Bild über das Getane machen könnt, werde ich Euch ein wenig von dem Wochenende erzählen.

Die Veränderung, die am deutlichsten sichtbar ist, ist der neu gestaltete Bar- und DJ-Bereich. Nach und nach wird dieser Bereich den Look eines American Diners erhalten – und einiges ist bereits jetzt sichtbar. Wir haben den kompletten Bereich in einem schönen Vintage-Farbton gestrichen. Die Theke der Bar ist nun blau- & vintagefarbig lackiert und mit einer schwarz-weiß karierten Bordüre verschönert. Die indirekte Beleuchtung und ein Metallabschluss der Thekenfläche runden den Look ab. Dasselbe Design hat die DJ-Mauer erhalten, um diese beiden Bereiche im Raum optisch hervorzuheben.

Der DJ-Bereich hat überhaupt den größten Wandel durchgemacht. Die DJ-Theke ist nun verkleinert, um den Bereich zum Raum hin zu öffnen. Außerdem haben wir die unansehnlichen Schränke an der Wand abgebaut, um Tiefe zu gewinnen, und das Podest bis zur Wand erweitert. Um das Motto hier weiterzuführen, liegt auf dem Podest nun ein schwarz-weiß karierter Boden. Vorrübergehend steht hinter dem DJ-Pult eine provisorische Sitzecke - auf langfristige Sicht wollen wir hier eine echte American Diner Sitzecke integrieren.

Um im unteren Tanzsaal etwas mehr Atmosphäre zu schaffen, haben wir die Fenster mit einer Milchglasfolie beklebt, sodass der Kellerschacht nicht mehr zu sehen ist. Außerdem wurden die Lüftungsschächte akribisch gesäubert und von Kleberresten befreit. An dieser Stelle eine Bitte an alle Mitglieder: Bitte vermeidet es Dekoration mit Klebestreifen an den Schächten festzumachen! Meist bleiben Rückstände kleben, die nicht schön anzusehen sind. Bitte klebt auch nichts mehr an die Fenster – dadurch würde die Folie kaputt gehen.

Ein Teil des unteren Tanzsaals haben wir frisch geweißelt. Aus Zeitmangel konnten wir leider nicht den kompletten Saal frisch streichen. Dies werden wir aber beim nächsten Rama Dama nachholen.

Auch neu ist das Pult links neben dem Bürokammerl. Hier werden zukünftig die Teilnehmerlisten für die laufenden Trainings liegen. Die Briefkästen sind nun auf die rechte Seite der Türe gewandert und haben sich um einen vermehrt. In die Kästen könnt Ihr nach wie vor wichtige Dinge an Vorstand, Kasse und Mitgliederverwaltung adressieren. Der vierte Briefkasten ist für Eure Feedbackbögen. Hier könnt Ihr anonym Feedback an den Sportwart geben, über alles was Euch im Training ge- oder missfällt. Kritik am besten immer mit einem Verbesserungsvorschlag versehen!

Den abgebauten Schrank des DJ-Bereichs haben wir im kleinen oberen Saal wieder aufgebaut, sodass uns die Staufläche weiterhin erhalten bleibt. Außerdem haben wir die vom BB-DanceCamp übrig gebliebenen Dinge verräumt, sodass der Raum nun wieder komplett zum Tanzen genutzt werden kann J

Im oberen großen Raum wurde die Wand neu geweißelt und auch hier haben wir die Lüftungsschächte geputzt. Außerdem haben wir die Segel an der Decke wieder angebracht.

Auch vor dem Eingang zum Vereinsheim hat sich viel getan. Die Unebenheit im Pflaster direkt vor der Eingangstüre ist wieder ausgeglichen, sodass Regenwasser und Schnee sich hier nicht mehr sammeln werden. Auch die bisher vom Unkraut überwucherten Ablaufmöglichkeiten im Boden haben wir wieder hergestellt. Und wir sind nun stolzer Besitzer einer Sitzbank direkt rechts neben der Türe, die zum Ausruhen in der Sonne einlädt.

Darüber hinaus haben wir noch viele weitere Arbeiten erledigt. Die Bierbankgarnituren sind repariert und neu gestrichen, alle Fenster und Spiegel sind geputzt, Duschen und Toiletten haben wir gereinigt und entschimmelt, die Böden in den Sälen sind gewischt, die komplette Küche wurde ausgewischt und gereinigt, das Bürokammerl und den Dekoschrank haben wir aufgeräumt und das Archiv kann man auch wieder begehen.

Auch zu erwähnen ist die tolle Verpflegung, die wir an beiden Tagen bekommen haben. Am Samstag gab es leckere Lasagne von Monika Niederreiter und am Sonntag Brotzeit mit Nudelsalat, türkischem Obazda und frischem Brot von Marianne Prell. Mit zahlreichen Kuchen konnten wir uns dann nachmittags stärken.

Ihr seht, es hat sich auch dieses Jahr wieder einiges getan. Aber keine Angst, es gibt jedes Jahr aufs Neue wieder etwas zu tun. Wir hoffen, dass Euch die diesjährigen Änderungen gefallen und Ihr uns nächstes Jahr bei unseren Aufräum- und Änderungsarbeiten unterstützt. Jede Hand wird benötigt!

Wir haben an diesen beiden Tagen wieder viel geschafft. Ich möchte noch einmal allen Helfern danken, die Teile ihres Wochenendes im Vereinsheim verbracht haben. Ein großer Dank geht an die Wientjes – ohne Euch hätten wir das nie geschafft!

Wir sehen uns beim nächsten Rama Dama!

Eure Sandra

Bildergalerie

Zurück